Beiträge von Skyknight

    Ich hoffe sie schalten es frei. Die Funktion ist ja schon im Spiel, sie wurde nur deaktiviert. Warum programmiert man sowas überhaupt erst, wenn es dann doch deaktiviert wird?


    Hätten sie es von Anfang an gar nicht erst eingebaut wäre das was anderes, aber jeder kann den ausgegrauten Menüpunkt sehen und da kommt man sich ziemlich ver*****t vor.


    Und daß es deswegen keine Goldseller geben wird glaube ich erst wenn ich es sehe. Ich persönlich finde es falsch, alle einzuschränken nur weil es ein paar schwarze Schaafe gibt.


    Dann soll man lieber die GS permanent bannen und alle die mit ihnen gehandelt haben ebenso.

    Und Neue kommen ja keine mehr auf den Server, so what....

    Wenn das Spiel so bleibt wie jetzt nicht!

    Ich werde erst mal paar Wochen warten, bis sie die technischen Mängel behoben haben und die Instant-Wiederbelebung im PvP deaktivieren. Und das Kampsystem für das sie soviel Werbung machen vollständig implementiert ist, damit man abschätzen kann ob es besser oder schlechter ist als das Alte. Im Moment sieht sogar die japanische Version lohnender aus. Vielleicht sollte ich einfach mal VPN installieren und dort anfangen. Hätte den Vorteil, daß die Version kein Steam benötigt und nicht unnötig zensiert ist!

    Pay to win ist es momentan ja nicht, aber das kann sich jederzeit änderns leider.

    Wie kannst Du sagen daß es kein Pay to win ist, wenn man sich mit der Shopwährung auch bei PvP Tod instant mit vollen HP wiederbeleben kann und dann den Gegner töten der immer noch vom Kampf geschwächt ist? Dadurch verkommt das PvP zu einer Lachnummer, weil Skill überhaupt nicht mehr zählt und am Ende der noch steht der am meisten Shopwährung gekauft hat! In einem PvP Spiel ist das sogar eine der schlimmsten Arten von P2W!

    Skyknight weil wir ja über die Auswirkungen des Rezzstein sinniert hatten:


    Ab 3:17 min. fail...

    Externer Inhalt www.twitch.tv
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Genau das hatte ich gemeint! Wenn man mit Shopitems/Shopwährung instant wieder volle HP hat gewinnt im PvP der der am meisten Geld reingesteckt hat. Wie können die so ein System drin lassen und trotzdem behaupten es wäre kein P2W?


    Für ein Spiel mit Hauptfokus auf PvP ist das ein ziemlich grober Schnitzer und könnte im schlimmsten Fall das Todesurteil für das Game bedeuten! Ich werde es auf gar keinen Fall anrühren, bevor das gefixt wird!

    Ich kenne das so, dass die im kompetitiven PvP nicht funktionieren. Fände ich auch ok.

    Wenn das PvP in einer speziellen Instanz stattfindet kann man die dort einfach deaktivieren. Die Frage ist jetzt ob das bei PvP in der offenen Welt auch einfach so geht, oder es einen Aufwand bedeuten würde der zu groß ist und es deswegen einfach drin gelassen wird.

    Das kommt ganz darauf an, was der "Rezzstein" in Bless bewirkt. In einigen MMORPGS macht er dich nur lebendig mit 5% Life + nen kleinen Slow-Debuff und dann musst man erst einmal reggen. D. h. man kann eigentlich gleich wd umgenatzt werden, wenn man so dumm ist vor nem Gegner wiederaufzuerstehen. In anderem Games verleihen Rezzsteine wd full life, dann würde das zu treffen, was du beschrieben hast. Die Frage ist also, um das abschließend beurteilen zu können, was bewirkt ein Rezzstein genau in Bless:?:

    Das sind natürlich berechtigte Einwände. Allerdings würde bei Rezz mit low HP immer das Risiko bestehen auch von einem roten Mob direkt wieder ausgeknockt zu werden und in dem Fall würde wohl niemand echtes Geld opfern um das zu machen. Aus diesem Grund gibt es in den meisten Spielen die Vollheil-Variante, weil die Entwickler/Publisher ja auch dran verdienen wollen.

    Andere Möglichkeit wäre die Frage, können sie es vielleicht so einrichten daß "Rezzsteine" nicht zur Verfügung stehen, wenn man von einem Spieler getötet wird. Oder würde das zuviel Programmieraufwand bedeuten?

    Naja, ich hab das bei nem anderen Spiel gesehen, wo man sich an Ort und Stelle rezzen konnte nach PvP Kill und der Gegner dann noch in angeschlagenem Zustand da stand. Sprich derjenige der mehr Geld ausgegeben hat konnte sich öfter rezzen und hat am Ende die Auseinandersetzung für sich entschieden. Im PvP heißt rezzen gegen Shopwährung P2W!

    Ja, ich finde aber wenn diese Funktion ursprünglich programmiert und im Spiel implementiert war hinterläßt es immer einen etwas faden Beigeschmack, wenn der Button ausgegraut/deaktiviert und dann behauptet wird, man würde das wegen der Goldseller machen obwohl erwiesen ist, daß die sich dadurch nicht wirklich aufhalten lassen.


    Einige der besten Erlebnisse hatte ich eben bei Spielen, wo man jeden "antraden" konnte. Die Magier und Heiler konnten meist Traglast bedingt nicht soviel mitschleppen. Also gab man einen Teil seiner Manatränke dem Krieger zur Verwahrung und wenn während des Raids/Dungeons dann doch mal knapp wurde konnte man die sich einfach zurückgeben lassen. Der Teamplay Aspekt den sowas bietet wird gerne unterschätzt!


    Ich weiß daß es manchen Spielern egal ist, ob sie untereinander handeln können, aber ich finde es auf jeden Fall besser wenn es geht. Auch wenn man es vielleicht nicht so oft braucht!

    Wie ich schon mal geschrieben habe. Ich würde es einfach über das AH per zusätzlichen Reiter machen und den Zugriff auf das AH von überall. Somit wären alle Probleme beseitigt und Goldseller hätten keine Chance.

    AH Zugriff von überall fände ich aber auch nicht so gut. Das macht auch die Immersion kaputt. Die beste Lösung wäre wenn es eine extra Funktion bliebe, aber genauso kontrolliert werden könnte wie das AH. Und vollen Zugriff aufs eigentliche AH trotzdem nur beim Auktionator.

    Es tut mir leid das sagen zu müssen, aber ich habe noch nie soviel hirnverbrannten Blödsinn auf so wenig Raum zusammengedrängt gesehen.

    Und ja ich zähle Blizzard zu den faulen Entwicklern, denn die haben genug Ressourcen um zusätzliche Leute anzustellen die Ingame kontrollieren und bannen. Machen sie aber nicht! Und wie ich schon sagte, selbst Gold zu verkaufen = P2W!


    Wenn es wirklich ein Kampf gegen Windmühlen ist, hält eine Handelsbeschränkung die Goldseller nur kurze Zeit auf. Und was dann? Noch weitere Features einschränken? Und wo macht man dann Halt?

    Fakt ist daß man damit Goldseller nur für kurze Zeit fernhalten kann es aber die gesamte Spielerschaft für immer einschränkt. Ich sehe nicht ein wieso ein wichtiges Grundfeature des Genre geblockt werden soll, wenn diese Maßnahme die Goldseller weniger als eine Woche im Zaum hält, den Spielspaß aller Spieler aber dauerhaft über diesen Zeitraum hinweg beeinflußt! Das Verhältnis zwischen Kosten und Nutzen stimmt hier einfach nicht. Der Preis den die Spieler hierbei bezahlen ist für den zeitlich begrenzten Nutzen zu hoch!


    Ich halte es für sehr viel wirkungsvoller wenn Entwickler und Spielerschaft zusammen arbeiten um solche Individuen aus dem Spiel zu entfernen!

    Ich persönlich bin klar gegen ein 1 zu 1 Spielerhandel. Ein Ah ist ok aber es gehört auch ein wenig gepflegt.


    Ich bin eher dafür das mein ein gescheites Lootsystem einbaut. Ich weiß jetzt nicht genau wie es in Bless bisher gelöst ist. Aber prinzipiell bin ich einfach der Meinung das beim Looten in Gruppen nur die Klasse Bedarf anmelden kann die das Item auch tragen kann. Die anderen können zwar drauf gieren falls der Spieler das ablehnt aber alles andere macht kein Sinn und führt meistens zu Sinnlosen Dungeon Diskussionen und Handelsgeschichten. Hat man ein vernünftiges Lootsystem (um mal wieder den Bogen zu bekommen) braucht es kein direktes 1 zu 1 Handel mit jeden Spieler. Allerdings könnte man eine Ausnahme machen und das wären Spieler die ich in der Freundesliste hab bzw Gildenliste. Zumindest könnte ich damit leben.


    Ps.: Ich hab mir jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen, aber dies ist meist eine heiß diskutierte Mechanik, wo es immer verschiedene Lager gibt und in jeden MMO diskutiert wird ob es gut oder schlecht ist. Da es keine Patentlösung gibt ist es wichtig, egal was kommt , das die Entwickler dieses System Pflegen damit so wenig Unfug wie möglich damit gemacht werden kann.

    Ich verstehe nicht wieso Du gegen Spielerhandel bist. Sowas gehört doch bei dieser Art von Spiel einfach dazu. Ich sehe fast nur Vorteile darin. Erstens die Immersion. Wenn man etwas aufheben kann gibt es keinen logischen Grund warum man es nicht 5 Minuten später jemand anderem geben können soll. Zweitens muß dann nicht jedes mal die ganze Gruppe zurück in die Stadt wenn jemandem die Tränke ausgehen. Ohne Spielerhandel muß jeder zum Händler und sein eigenes Zeug kaufen. Mit Spielerhandel reicht es wenn einer geht und die Vorräte für die anderen mitbringt, die ihm dann das Gold/Silber oder was auch immer die IG-Währung ist geben.

    Oder wenn einem Spieler 3 Gold fehlen um im AH seine neue Rüstung zu kaufen, der Freund der neben ihm steht aber noch 300G übrig hat. Ohne Spielerhandel kann er seinem Freund weder die 3G geben, noch das Item an seiner stelle kaufen um es ihm zu schenken!


    Und daß mir jetzt ja keiner mit Goldsellern kommt. Den Spielerhandel wegen Goldsellern zu verbieten ist ein Strohmann-Argument. Eine faule Ausrede für faule Publisher die keine Lust haben aktiv gegen diese Individuen vorzugehen und stattdessen eine Einschränkung in ihr Spiel einbauen, die absolut nichts gegen diese Typen ausrichtet nur um sagen zu können, sie hätten versucht etwas dagegen zu unternehmen. Wenn das wirklich helfen würde, gäbe es keine Goldseller mehr in Spielen die keinen Direkthandel zwischen Spielern zulassen! Aber, oh Wunder es gibt sie trotzdem. Daher ist die Behauptung den Spielerhandel wegen Goldsellern zu verbieten BS!

    Ich sage...es ist KEIN p2w wenn Neowiz selber Gold verkauft.

    Ich sage es ist eben doch P2W und wieso habe ich ja oben schon ausführlich erklärt.

    Ist aber letztendlich auch egal, weil beide Methoden keine guten Gegenmaßnahmen gegen Goldseller sind.

    Den Handel einzuschränken oder zu verbieten beschränkt das Gameplay aller Spieler, hat es aber bei Spielen die es benutzen auch nicht geschafft die Goldseller fern zu halten.

    Und das Gold selbst zu verkaufen birgt das Risiko daß jemand mit zuviel Geld das System exploitet und die komplette Spielbalance zerstört.

    Und genau deswegen sollte es keine von beiden Maßnahmen in einem MMORPG geben!

    Wird es aber in BLESS nicht geben....also warum sich jetzt darüber Unterhalten?

    Weil QWIS es als legitime Methode vorgeschlagen hat um gegen Goldseller vorzugehen! Und er und ein paar andere nicht einsehen, daß das Spiel dadurch P2W werden würde!

    Es gibt leider aber nur 2 wirkungsvolle Methoden....eventuelle Goldseller ihr Dasein unmöglich zu mache

    Das eine ist nun mal den Spieler zu Spieler Handel zu unterbinden ...wie Neowiz es wohl plant.


    Das andere ist....Neowiz verkauft das Gold selber an uns Spieler...die Bedarf daran haben.

    Meine Argumentation ist also um zu Beweisen daß ein solches System nicht gut wäre und besser nicht implementiert werden sollte! Die einzig wirklich wirkungsvolle Methode gegen Goldseller vorzugehen ist und bleibt "Aktive GMs die bannen"!

    Ich habe nichts dagegen, wenn man sich Gear im AH kauft, nur dagegen daß man das Gold dafür im Shop kaufen kann. Da gibt es dann so einfallsreiche Leutchen, die sich für tausende Euro Gold kaufen, einfach das ganze Gear für Klassen die sie nicht mögen aufkaufen und für Mats verschrotten. Das würde durch die Preisobergrenze im AH sogar noch begünstigt werden! So könnte man mit zuviel Gold, das durch Echtgeld ins Spiel gebracht wird, ganz schnell die Balance kippen.


    Nein, wenn man kein P2W haben möchte, darf es im Shop gegen Echtgeld wirklich nur kosmetische Items geben

    Sorry...aber Gold über den " Steam Account " Kaufen zu können...das ist mit Sicherheit noch KEIN p2w

    Doch ist es! Wenn man sich einfach etliche Millionen Ingame Gold für Echtgeld kaufen kann und dann einfach das AH leerkauft, den eigenen Charakter so innerhalb von Sekunden Imba macht und Spieler die kein Gold gekauft haben monatelang grinden müssen um konkurenzfähig zu bleiben. Das würde die Spieler indirekt zwingen Gold zu kaufen um nicht im PvP gnadenlos niedergemacht zu werden. Ergo "Kauf Gold oder verlier!" ist die Definition von P2W. Und wenn sowas eingeführt wird, kannst Du sicher sein, daß viele Spieler aufhören und Bless den Bach runter geht!

    Beispiel : du hast aus Versehen das falsche Teil gelootet aus deiner Gruppe oder du möchtest ein Teil deinen Freunden schenken. Dann gehst du zum AH klickst auf den Reiter Privathandel und legst das Item dort rein,gibst den Namen der Person ein und als Preis 0 Gold . Dann kann sich derjenige das Teil aus dem AH rausnehmen da es ja offiziell durch das neowiz Rechenzentrum gejagt würde und für sauber erklärt wurde da kein Profit damit gemacht wurde wie beim Goldseller

    Viel zu umständlich! Wer will denn jedes mal zurück in die Hauptstadt fliegen müssen nur um jemandem eine Waffe oder ein Rüstungsteil zu geben? Wenn man zusammen unterwegs ist kann es durchaus öfter vorkommen daß einer was bekommt was für den anderen besser wäre. Dann jedes mal zu AH fliegen oder porten, vielleich auch noch aus der Instanz raus?


    Nein! Aktiv bannen ist das einzige wirkliche Mittel gegen Goldseller!

    Ich finde auch, mit anderen Spielern direkt handeln und tauschen zu können ist eine grundlegende Funktion bei MMOs. Die Frage stellt sich für mich überhaupt nicht. Es gehört halt einfach dazu, daß man als Tank den Stab den man gerade gedroppt hat einem Freund geben kann der einen Mage spielt, auch wenn der vielleicht gerade offline ist! Dafür gibt der einem dann irgendwann mal ein Schwert oder einen Schild den er selbst nicht braucht. Das ist eine Basisfunktion und sollte in keinem MMORPG fehlen.


    Den Umweg über das AH den manche hier vorschlagen finde ich nicht so gut. "Kann ich den Stab haben den du gerade gedroppt hast? Du bekommst dafür auch diese schöne Axt hier. Oh dann müssen wir jetzt erstmal zurück in die Hauptstadt zum AH!" Das ist so umständlich daß es sowieso kaum jemand nutzen würde und reißt einen auch komplett aus der Welt heraus.


    Den Spielerhandel komplett zu unterbinden hilft meiner Meinung nach überhaupt nicht gegen Goldseller, sondern bestraft nur alle Spieler.
    Das Gold selbst im Shop gegen Echtgeld anzubieten, würde das Game sofort P2W machen.

    Beide sogenannten "Lösungen" sind demnach schädlich für das Spiel!


    Die einzige wirklich effektive Lösung mit Goldsellern umzugehen ist immer noch ein aktiver Ingame GM der den Chat im Auge behält und jeden Versuch Goldseller Crap zu spammen direkt mit Bann bestraft. Dazu noch eine Möglichkeit diesen GM direkt zu kontaktieren falls die Goldseller es über Whisper versuchen und ihm erlauben in solchen Fällen den Privaten Chatverlauf einzusehen.

    Bei F2P Spielen mag diese Vorgehensweise nutzlos sein, da der Goldseller meistens einfach 5 Minuten später mit einem neuen Account zurück ist, bei einem B2P werden sich diese Goldseller aber zweimal überlegen ob es wirklich wert ist jedes mal 15-20EUR(ich schätze mal der Preis für das Basisspiel ohne irgendwelche Premium Packs wird ungefähr in dem Bereich liegen) zu verlieren und diese Spammbots nach kurzer Zeit (fast) komplett aussterben.

    Ein paar die einen Weg finden das System zu umgehen wird es immer geben! Die würden sich aber auch von eingeschränktem Handel und anderen Maßnahmen nicht aufhalten lassen und nur deretwegen alle Spieler einzuschränken finde ich nicht gut.

    @Fluffy Ich hoffe daß Du damit Recht hast, denn bei einem Spiel wie Bless wären das wahrscheinlich keine 2.7GB wie bei SW sondern eher 20GB jedes mal und wenn es dazu kommen würde wäre es das Aus für dieses Spiel! Ich bleibe vorerst skeptisch bis ich eine spielbare Version sehe bei der mehrere Patches reibungslos funktioniert haben. "Hoffe stets das Beste, aber erwarte immer das Schlimmste!" Wenn man nach dieser Devise lebt, kann man nur noch angenehme Überaschungen erleben.

    @Fluffy Ich wollte auch nicht sagen daß bei der Steamversion die Patches vernachlässigt werden würden, sondern daß es von der technischen Seite her schwieriger ist für die Entwickler Patches einzuspielen, weil Steam nur in begrenztem Maße zuläßt daß einzelne Dateien ausgetauscht werden und das dazu führt daß sie öfter die neue Version komplett hochladen müssen, was dazu führt daß wir jedes Mal wenn das passiert das Spiel wieder komplett herunterladen müssen, was bei Spielern mit geringerer Bandbreite für deutlich mehr Frust sorgen wird. Für Singleplayer Spiele, die vielleicht alle paar Monate mal gepatcht werden oder längst aufgegebene Uralt-MMOs für die gar keine neuen Patches mehr kommen mag das in Ordnung sein, für ein aktuelles MMO an dem im Wochentakt gearbeitet und verändert wird, halte ich diesen Umstand aber für unzumutbar! Und gerade deswegen möchte ich einen Standalone-Launcher.


    Wenn Du mir nicht glaubst, schau doch einfach mal ins Soulworker Forum, wo sich seit Start der Beta die Steam Spieler über zu große Patches beschweren und die Mitarbeiter antworten daß es leider technisch bedingt auf Steam nicht anders funktioniert! Während dessen bekommen die Nutzer des SW-Launcher ganz normal große Patches und können 5 Minuten nachdem die Server wieder on sind weiterspielen.

    https://steamcommunity.com/app…293255121182178/?l=german

    THE GAME UPDATE SIZE! - Game questions - Soulworker


    Um p2w mache ich mir bei Bless erstmal überhaupt keine Sorgen, da es selbst publiziert wird und keiner der "üblichen Verdächtigen" seine Finger mit drin hat:)

    ... es wird auch aus meiner Sicht neben Steam keine andere Möglichkeit geben die westliche Version zu spielen.

    Haben die Entwickler das wirklich hundertprozentig ausgeschlossen und gesagt, daß es definitiv nie kommen wird? Falls ja kann ich meinen Acc hier eigentlich direkt wieder löschen. Falls nicht, warte ich noch ein paar Monate ob sie es nicht vielleicht doch später noch nachreichen. Ich denke im Moment ist es noch zu früh um die Hoffnung gleich ganz aufzugeben.